BVG
Ticketschuh

Hintergrund:
Berlins Kultur ist Anti-Establishment geprägt, 
was auch bedeutet Anti-BVG zu sein.
Junge Berliner hassen die BVG sogar so sehr, dass selbst wenn sie sie nutzen, sie keine Fahrkarte kaufen. Wie machen wir aus HASS – RESPEKT?

 

Idee:
Wir bekamen ihren Respekt, indem wir von der coolsten Streetwear-Marke der Welt respektiert wurden: adidas. 
Mit der limited edition BVG x adidas Originals EQT Berlin, der Schuh, der gleichzeitig ein BVG-Jahresticket ist und als ikonischstes Merkmal das Camouflage-Muster trägt, das seit den 90ern das Muster der BVG Sitze in den Zügen ist. 
Für größtmögliche Aktivierung wurde der Sneaker gleichzeitig über alle Medienkanäle der BVG, adidas und dem legendären Berliner Sneaker-Shop „Overkill“ angekündigt. 

 

Ergebnis:
Der Kult-Sneaker, der am 16.01.2018 mit einer limitierten Auflage von 500 Paaren zur Berlin Fashionweek im Sneakerstore Overkill und im adidas Flagshipstores released wurden, wurde eine internationale PR-Sensation und Viral-Hit. Die Presse berichtete über den Schuh weltweit und begleitete das Spektakel. Wir erreichten damit 10,6 Milliarden Media-Impressions und einen Media-Äquivalenzwert von 17,2 € Millionen. 
Camper warteten bei Minusgraden tagelang vor dem Laden, um den Schuh zu kaufen. Nach dem Event wurde der Sneaker auf Ebay und Sneakerseiten für bis zu 3500€ wiederverkauft, 2000% über dem Originalverkaufspreis von 180€.

Am Ende brachten wir junge Berliner dazu für das Ticket zu zahlen. Und haben nicht nur den Respekt von Berlin gewonnen, sondern von der ganzen Welt.

reset check arrow angle_double filter b minus stack letter wechat download line qzone vk weibo whatsapp world featured most_shared trending vcard angle_small angle-thick angle-thin bell cross facebook googleplus linkedin magnifier mail plus-thick plus-thin twitter xing instagram instagram twitter facebook nav-arrow gallery arrow-up angle